Olaf Bohn, Diplom-Kriminologe, Soziologe und Leiter einer Suchthilfeeinrichtung in Hamburg-Harburg war Mitglied diverser Parteien (Grüne, FDP, Neue Liberale, Partei der Humanisten, V-Partei) und ist dementsprechend desillusioniert. Seine Motto: Wir alle sind Teil des Problems bzw. der Probleme, doch wir sollten diesen Anteil so klein wie möglich halten um auf diesem Weg Teil einer Lösung zu sein, auch wenn diese Lösung niemals komplett umgesetzt werden kann. Wir können die Welt nicht ändern, aber auf unser persönliches Umfeld haben wir Einfluss und den sollten wir nutzen. Olaf Bohn berichtet von seiner täglichen Arbeit und diskutiert im Talk SOLIDARISCHES MITEINANDER mit uns die Frage “Wie leben wir eine Kultur der Gemeinschaft?”