Pingo arbeitet seit 1996 in alternativen Kaffeehandel und ist Mitgründer der Kollektive Café Libertad und aktuell Quijote Kaffee. Weil er die Welt des Kaffees – mit allem was dazugehört – unerträglich findet, wurde er Kaffeeröster. Denn so geht es nicht weiter… Pingo erzählt der »Open-Source-Rösterei«, die alles transparent macht: Ankaufpreise, Kooperationspartner und sogar Röstprofile – und er diskutiert im Talk GERECHTE ÖKONOMIE mit Gästen die Frage “Wie kommen wir zu einer Wirtschaft für Mensch und Natur?”